• gemeinsame Kräfte entfesseln • Ihren Mehrwert im Auge • attraktive Kristallisationspunkte finden • passende Partner zusammenbringen • wertschätzenden Rahmen schaffen • Prozesse nachhaltig dokumentieren •

Inhalte, Ziele und Kontexte von Vernetzungsprozessen

Gleichmäßig geformte Schneeflocken entstehen durch die schrittweise Anlagerung gefrierenden Wassers. Sie werden größer, häufiger und filigraner, wenn Temperaturen und Luftfeuchtigkeit des Umfelds nicht zu niedrig sind. Jede Schneeflocke hat ein sechseckiges Kristallisationsmuster, das in 60- beziehungsweise 120-Grad-Winkeln und fraktaler Form vom Kern ausgeht. Ändert sich das umgebende Klima, ändert sich auch der Aggregatszustand des Kristalls und es verflüssigt und verflüchtigt sich wieder.

Auch soziale Vernetzungen haben auf Kern, Entwicklung und Umfeldbedingungen zu achten. Sie brauchen ein attraktives Zentrum (Vernetzungsthemen), das Interessierte anziehen und einbinden möchte.

Sie benötigen gemeinsame Perspektiven, klare Strukturen und stimmige Umgangsformen, bei denen es lohnt, sich dem Netzwerk anzuschließen (Beratungsziele).

Und Sie orientieren sich nach dem klimatischen Umfeld (Megatrends), das die Entwicklung von Netzwerken ermöglichen oder verhindern kann.